Cap-Darlehen

Bei einem Cap-Darlehen handelt es sich um ein Darlehen mit einem variablen Zins, der eine festgelegte Zinsobergrenze nicht überschreiten darf. Die Zinsobergrenze wird als Cap bezeichnet. Damit unterscheidet sich ein Cap-Darlehen von einem Darlehen mit einem festen Zins dadurch, dass der Zins nicht für fünf, zehn oder mehr Jahre festgeschrieben ist.

Er wird vielmehr nach einem weitaus kürzeren Zeitraum angepasst, wobei ein deutlicher Zinsanstieg durch die vereinbarte Zinsobergrenze verhindert wird. Ein Cap-Darlehen ist bei einer vorzeitigen Rückführung interessant, denn die Bank erhebt dafür keine Vorfälligkeitszinsen.

Ein Darlehen mit variablen Zinsen

Der Zins für ein Immobiliendarlehen wird in der Regel für einen bestimmten Zeitraum festgeschrieben, dieser Zeitraum liegt meist bei fünf, zehn oder 15 Jahren. In dieser Zeit wird der Zins unabhängig von der Zinsentwicklung am Markt nicht verändert.

In einer Niedrigzinsphase wählt man deshalb eine lange Zinsbindung, um über viele Jahre einen günstigen Zins zu erhalten.

In einer Hochzinsphase empfiehlt sich dagegen eine kurze Zinsbindung, um von Zinssenkungen schnellstmöglich profitieren zu können.

Die Bank ist während der Zinsbindung an die vereinbarten Konditionen gebunden und darf das Darlehen nur unter bestimmten Umständen kündigen. Zinserhöhungen darf sie erst nach dem Ablauf der Zinsbindung an den Darlehensnehmer weitergeben.

Ein Darlehen mit variablen Zinsen sieht dagegen eine Anpassung der Kreditkosten entsprechend dem aktuellen Zinssatz am Markt vor. Der Zins ist hier nur für wenige Monate festgelegt und wird danach neu verhandelt. Die vereinbarte Zinsobergrenze sorgt dafür, dass die Kreditkosten in einem akzeptablen Rahmen bleiben.

Interessant bei vorzeitiger Ablösung

Der Vorteil eines Cap-Darlehens liegt in den entfallenden Vorfälligkeitszinsen bei vorgezogener Rückzahlung. Wer schon zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses für das Darlehen weiß, dass die Finanzierung vor dem Vertragsablauf zurückgeführt wird, profitiert von einem Cap-Darlehen. Da die Bank bei vorzeitiger Rückführung keinen nennenswerten Zinsverlust hinnehmen muss, wird sie im Gegenzug auf die Erhebung von Vorfälligkeitszinsen weitgehend verzichten.

« Zurück zum Baudarlehen-Vergleich

Kommentare sind geschlossen.